Dienstag, 30. Januar 2018

Slate-Case


Guten morgen ihr Lieben,

in einem Anschwung von Motivation hatte ich mir zum Geburtstag so ein tolles Teil zugelegt. Es verfolgt digital was du (mit echten Stiften) zeichnest und du kannst es als Videosequenz abspeichern.
Zugegeben, das Leben 1.0 lässt mir tatsächlich wenig Zeit dafür. Über ein paar kleine Testzeichnungen bin ich noch nicht hinaus.
 
Aber, wenigstens hat es scon eine angemessene Aufbewahruung bekommen.
Nach dem Prinzip des Zaubertäschchens habe ich eine maßgeschneiderte Hülle genäht. Außen Kunstleder, innen meine allerliebsten Waschbären, etwas gefüttert und abgesteppt. Zu schließen mit 2 Snaps.
 
 War ein wirklich entspanntes kleines Projekt.

Habt einen tollen Dienstag!
Janny

Donnerstag, 18. Januar 2018

Kuschelkleid #1

Hallo ihr Lieben,

ganz neulich habe ich mich getraut in einem der örtlichen Stoffgeschäfte an einer Überraschungsaktion teilzunehmen. Ich hatte mich für die Kategorie "Herbst Winter Damen" entschieden, mitgeteilt, dass es vielleicht ein Kleid werden soll und ein paar Farbeinschränkungen und ein Überraschungsbudget angegeben.

Das geschnürte Päckchen kam in einem kleinen feinen Beutelchen daher. Ich bekam 1,5m vom Sommersweat "Birds on a wire" in grau, lilafarbenes Bündchen und einen herzigen Schlüsselring.

Nach anfänglicher Skepsis, ob ich wirklich diesen, für meine Verhältnisse stark gemustereten Stoff als Kleid tragen kann/will/werde, habe ich mich an die Recherche gemacht, welches meiner bereits vorhandenen Kleidschnitte nun sowohl mengenmäßig als auch schnittechnisch günstig damit zu realisieren wären.

In die engere Auswahl kamen: La Silla (Schnittgeflüster), Abenteuerkleid Maddy (Abenteuermädchen) oder das Kuschelkleid (Anninanni)

Letztlich fand ich einen gepunkteten Kuschelsweat in meinem Bestand, der sich farblich damit arrangieren ließ.
Und es durfte ein Kuschelkleid werden (wunderbar in Scene gesetzt von meiner liebsten Chloé). Ich habe auch auf die Anleitung des FBA (Full Bust Adjustment) zurückgegriffen. Mit den Abnähern muss ich nächstes Mal nur noch etwas weiter unten enden.

Es passt wie verrückt, ist bequem und durch den dickeren Kuschelsweat im oberen Bereich genau richtig für meinen empfindlichen Nacken. Die weit überschlagenen Kapuze lässt sich prima gegen Wind einsetzen und auch der Schal passt wunderbar mit rein.

Also los Mädels, auch Winter ist Kleiderzeit! 
Es folgen definitiv noch weitere warme Kleider. 

Damit gehts heute zum RUMS, denn das war ganz allein von mir für mich.

Lasst euch nicht wegpusten, von der stürmischen Friederike!
Janny

Dienstag, 16. Januar 2018

Garnheim

Guten abend ihr Lieben,

als ersten Beitrag für einen kreativen Dienstag zeige ich euch in diesem Jahr meinen Garnrollenhalter. 
Schön fand ich schon eine Weile verschiedenste Modelle. Weniger schön, die dafür vorgestellten Preise der Anbieter.
Kurzum habe ich ein bereitliegendes Fichtenbrett auf mein Wunschmaß in Hausform zugesägt. Besorgen musste ich noch die Meterware Buchenrundholz.
Platz habe ich jetzt für 79 Garnrollen, wie ihr seht verließ mich auch die Lust die Stäbchen aus den Bucherundhölzern zurecht zu sägen, nachdem alle derzeit angefangenen Garnrollen eine Position bezogen hatten. Bisher lagen diese lose in einem geräumigen Übertopf, wodurch eben auch eine ganze Etage allein von der Farbe schwarz "bezogen" wurde.

Bemalt habe ich das gute Stück mit Acrylfarbe. Und als Ständer dienen in den unteren Ecken vollständig durchgebohrte Löcher, durch die entsprechend längere Stäbe eingesteckt wurden. Ja, gesteckt, denn klebenerschien mir bishher nicht notwendig, trotz der windschiefen Stäbchenreihen.

Ich bin erstaunt wie übersichtlich mein Garn nun bereit steht, und wie ich es vorher anders aushalten konnte. Nacharbeiten könnt ihr das auch!


Liebe Dienstagsgrüße, 
Janny

Donnerstag, 4. Januar 2018

Das erste Nähwerk 2018

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt das neue Jahr gesund begonnen und seid entspannt. Vorgenommen habe ich mir in diesem Jahr erstaml, mir nicht zu viel vorzunehmen. Der Frust ist sonst größer über alles was ich nicht geschafft habe umzusetzen.

Begonnen habe ich dieses Jahr mit einem Teil für mich. Ein neuer gut sitzender Hoodie musste her. 
Den Stoff habe ich aus dem polnischen Shop dresowka, dort gibt es auch mal designs fern des gängigen Mainstreams. Der Sommersweat trägt sich ausgesprochen gut. Der Kontraststoff für Kapuze und Tasche ist der blaue Lovekeys, den hatte ich noch hier liegen.

Als Schnitt hat mir wieder der obere Teil des Kleides Aito gedient, den ich für Sophie von Näähglück probenähen durfte. 
Angepasst habe ich folgende Dinge:
Ich habe normal lange Ärmel mit geraden Bündchen genäht und eine "Vollbauchtasche", die auf der Rückseite des Vorderteils fast bis unter die Brust vollflächig mit Jersey hinterlegt ist.
Vorgeführt seht ihr das Ganze von meiner herzallerliebsten Chloé, bei mir dürft ihr es euch figurbetont sitzend vorstellen. Eine nur leichte Taillierung ist für mich vollkommen hinreichend.

Damit schaffe ich es direkt zum Jahresbeginn am Rums teilzunehmen.


***Übrigens: Im Februar könnt ihr an einem Näähglück Nähtreff teilnehmen, dass von Sophie (Näähglück) organisiert wird. Ich werde auch dabei sein in Dresden im Schloß Nickern. Tickets sind auch noch verfügbar. Schaut mal direkt bei Sophie vorbei, da gibts die Details!

😊Würde mich ja freuen vielleicht ein paar von meinen LeserInnen live zu treffen.***

Liebe Grüße, 
Janny